1. Anmeldung

Für die rechtsgültige Anmeldung gilt das unterschriebene Anmeldeformular. Mit seiner Unterschrift anerkennt der Kursteilnehmer gleichzeitig die allg. Geschäftsbedingungen und verpflichtet sich zur Zahlung der gesamten Kursgebühr zu den festgelegten Konditionen – auch bei Ratenzahlungen.

2. Anmeldebestätigung

(Teilnehmer, die 10 Tage vor Kursbeginn noch keine Bestätigung erhalten haben, bitten wir um tel. Kontaktaufnahme / Abklärung) Jeder Kursteilnehmer erhält, ca. 2 - 3 Wochen vor Kursbeginn (bei noch ungenügender Teilnehmerzahl gegebenenfalls etwas später), eine Kurs-Anmeldebestätigung mit Angabe des Kursortes, Kursbeginn, Parkmöglichkeiten usw. sowie einen Einzahlungsschein für die Ueberweisung der Kursgebühr. Die Kursplatz-Reservationen erfolgen in der Reihenfolge der schriftlichen Anmeldungseingänge. Es wird empfohlen, sich frühzeitig, spätestens 4 Wochen vor Kursbeginn (Anmeldeschluss), anzumelden, da die Teilnehmerzahl kursspezifisch begrenzt ist. Für kurzfristigere Anmeldungen bitten wir um telefonische Anfrage / Vorankündigung.

3. Zahlungskonditionen

Das Kursgeld ist jeweils mindestens 2 - 3 Wochen vor Kursbeginn zu begleichen. Bei kurzfristigen Anmeldungen spätestens am Seminartag, vor Kursbeginn, gegen Quittung in bar. Bei Zahlungsverzug kann die SANAVIT säumige Teilnehmer ohne weiteres vom Kurs ausschliessen, unter Beibehaltung der Zahlungsverpflichtung für das geschuldete Kursgeld. Ratenzahlungen können nur in spez. Ausnahmefällen und nach beso. Absprache gewährt werden, wobei trotzdem das ganze Kursgeld in Raten geschuldet wird (Zuschlag pro Rate: Sfr. 10.--)

4. Rücktritt/Kursgeldrückerstattung

Der Kursteilnehmer kann bis 6 Wochen vor Kursbeginn, mit **eingeschriebenem Brief (**Datum des Poststempels) von der Teilnahme, ohne weitere Kostenfolge, zurücktreten. Erfolgt der Rücktritt zu einem späteren Termin, gelten folgende Annullierungsgebühren: 41 - 31 Tage vor Kursbeginn: *50 % der Kurskosten - *mindestens Fr. 150.-- / ab 30 Tage vor Kursbeginn oder bei Nichterscheinen *100 % der Kursgebühr. Wird ein geeigneter Ersatzteilnehmer gestellt, entfällt die allg. Annullierungsregelung mit Ausnahme einer *Mindestbearbeitungsgebühr von Fr. 150.—. Bei Nichterscheinen, vorzeitigem Ausscheiden, Militärdienst, Ferien, berufsbedingter Abwesenheit usw. - egal aus welchen Gründen - besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Kurskosten. Jedem Kursteilnehmer ist es freigestellt, für alle Fälle eine Annullationskosten-Versicherung abzuschliessen.

5. Annullierung/Organisation

Die Schule hat das Recht, bei ungenügender Teilnehmerzahl oder aus anderen wichtigen Gründen, einzelne Kurse zu verschieben oder abzusagen. Bereits bezahlte Kurskosten werden in einem solchen Fall vollumfänglich zurückerstattet. Weitergehende Anprüche der Kursteilnehmer, insbesondere Schadenersatzansprüche bei wesentlichen Aenderungen oder Absage eines Kurses, sind ausgeschlossen. Kursteilnehmer, die mehr als 20% des Unterrichts versäumen, können in der Regel erst nach Aufarbeitung / Besuch des versäumten Unterrichts zur Prüfung zugelassen werden. Bei Weiterbildungskursen kann nur die effektive Unterrichtspräsenzzeit bestätigt werden. Ausserdem wird die Bereitschaft vorausgesetzt, sich gegenseitig behandeln zu lassen. Die Schulleitung behält sich vor, Teilnehmer, die den Seminarbetrieb blockieren bzw. nachhaltig stören oder sich nicht an die Schulordnung (die einen integrierenden Bestandteil des Ausbildungsvertrages bildet) halten, im Interesse der übrigen Seminarteilnehmer sowie einem angenehmen und reibungslosen Kursablauf, aus dem Seminar - unter Ausschluss allfälliger Ansprüche - auszuschliessen. Die Kurszeiten richten sich nach der jeweiligen, kursspezifischen Ausschreibung. Die Schulleitung kann aus organisatorischen Gründen kleinere Verschiebungen in eigenem Ermessen oder in Absprache mit den Kursteilnehmern vornehmen. Prüfungsunterlagen und Ergebnisse bleiben, zur Aufbewahrung und Nachweis, Eigentum der Schule.

6. Haftung/Versicherung

Die SANAVIT haftet nicht für den Verlust oder Diebstahl von eingebrachten, persönlichen Wertsachen und Gegenständen sowie für weitere entstandene Schäden und Unfälle. Der Abschluss einer Unfall-, Haftpflicht-, Diebstahl- und Kursannullationskosten-Versicherung ist Sache der Kursteilnehmer und jedem einzelnen freigestellt. Für Schäden infolge unsachgemässer Anwendung der in den Kursen erlernten Methoden haftet jeder Kursteilnehmer persönlich. Die Informations- und Meldepflichten betreffend kantonaler Regelungen und Rechtsgrundlagen über die Anwendung der Behandlungsmethoden/Therapien sowie die Erlangung von EMR- und allg. Krankenkassen-Anerkennungen und die damit verbundene Haftung ist Sache der Kursteilnehmer.

7. Gerichtsstand

Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Sissach.
Sissach, November 2014